Infos 4. Safier Berglauf - 22. August 2020

Lust auf eine kleine Herausforderung?

 

Gerne organisieren wir für eine kleine Läufergruppen eine etwas grössere Herausforderung im schönen Safiental. 

 

Informationen zum Lauf

Wir halten unseren Lauf im kleinen und einfachen Rahmen. Mit Herzblut organisiert ein kleines OK unter Mithilfe des TV Tenna dieses Lauferlebnis.

 

Anzahl Teilnehmer/Kategorien
Beim 4. Safier Berglauf, am 22. August 2020 starten ca. 100 Personen in der Kategorie Damen oder Herren. Es gibt keine Alterskategorien. 

Neu wird dieses Jahr auch eine Stafette durchgeführt, bei der die Strecke auf vier Läufer aufgeteilt werden kann. Die Teilstrecken sind auf der Karte zu sehen.

 

Transport

Der Transport vom Ziel zurück zum Start (Versam Station) per Postauto ist im Startgeld inbegriffen.

Für Stafettenläufer wird auch der Transport von und zu den entsprechenden Wechselposten organisiert.

Wir bitten euch mit den ÖV's anzureisen, es sind nur wenige Parkplätze verfügbar.

 

Verpflegung  

Die Wechselposten der Stafette sind gleichzeitig auch Getränkeposten. Die Verpflegung nach dem Lauf ist im Startgeld inbegriffen.

  

Obligatorische Ausrüstung 

Der Wettkampf findet in teilweiser Autonomie statt. Das heisst, jeder Athlet hat die Fähigkeit, zwischen den Verpflegungs- und Kontrollposten bezüglich Verpflegung, Ausrüstung, Orientierung und Sicherheit zurechtzukommen.

Das obligatorische Material:

• Rucksack oder Hüftgurt

• Mobiltelefon (immer eingeschaltet, Notfallnummer gespeichert)

• Überlebensdecke

• Signalpfeife

• Elastische Binde für einen Notverband (mind. 80cm x 3cm)

• Wasserflasche, Wassersack oder Bidon (gefüllt mit mind. 5 dl Getränk)

 

Das obligatorische Material wird bei der Startnummernausgabe kontrolliert. Jeder Athlet muss dieses während des ganzen Wettkampfes bei sich tragen.

Zusätzlich empfohlen je nach Wetterlage:

• evtl. Beinlinge, Ärmlinge, Stirnband oder Mütze

• Regenjacke, Ersatz T-Shirt, Sonnenbrille

• Verpflegung

• Es ist nicht erlaubt mit Stöcken zu laufen (schmale Wege)

 

Versicherung

Ist Sache der Teilnehmerinnen und Teilnehmer